Das Dombrowski-F

Zwar diesmal nicht bei der parasitenpresse erschienen sondern bei den Kollegen der Edition Azur, setzt der neue Gedichtband Fermanten von Dominik Dombrowski die Reihe von Finissage und Fremdbestäubung fort. Wie, beschreibt Armin Steigenberger in einer Besprechung für das Signaturen-Magazin. Finissage und Fremdbestäubung sind beide weiterhin lieferbar für 6,- bzw. 9,- €.

Lesungen im Oktober

Autor/innen der parasitenpresse und die parasitenpresse selbst sind im Oktober lesereisend viel unterwegs. Stationen sind dreimal Berlin und München, zweimal Frankfurt/M. und Stuttgart, einmal Hamburg, Wien und Köln. Erstmals sind wir damit in den sieben größten deutschsprachigen Städten in einem Monat präsent. Es gibt Buchpräsentationen zu Señoritas, Privatnachrichten an Lem, Ohne KosmonautenanzugFremdbestäubung und Kalendarium, es gibt Wett- und Gruppenlesungen zum Lyrikpreis München, zu Lyrik von Jetzt 3, der Hafenlesung und vielleicht als Höhepunkte die Expedition Lyrik als gemeinsame Lesung mehrerer Lyrikverlage auf der Frankfurter Buchmesse und Wer Horror liebt in der Literaturwerkstatt. Alle Termine finden sich ausführlich unter Lesungen.

12042867_10153679287639802_5261802364904784515_n

Wir lieben Listen #1

Wir lieben Listen. Im Dezember zählen wir. Das sind die Parasiten-Jahrescharts 2014 der in den vergangenen elf Monaten verkauften Titel (Stand: Anfang Dezember, in alphabetischer Reihenfolge):

Timo Berger: Der Süden

Christoph Danne: das halten der asche

Dominik Dombrowski: Finissage

Dominik Dombrowski: Fremdbestäubung

Georg Leß: Schlachtgewicht

Wolfram Lotz: Fusseln

Mario Osterland: In Paris

lr030 Danne_kleen

Bestellen Sie jetzt das Büchercharts-Bücherpaket: Alle sieben Bücher für 48,- € inklusive Versand (in Dtld.)!

Bücherpaket #2

Das zweite Bücherpaket setzt sich aus drei Titeln der Reihe Die nummernlosen Bücher zusammen. In diesem Jahr gelang es uns, diese Reihe durch Crowdfunding zu finanzieren und anzuschieben. Im Paket enthalten sind mit Dominik Dombrowski Fremdbestäubung und Timo Berger Der Süden zwei Lyrik-Neuerscheinungen des Jahres. Dazu gibt es den Evergreen Den Tag zu langen Drähten von Adrian Kasnitz. Das Bücherpaket #2 ist für 26,- € direkt bei uns bestellbar und wird innerhalb Deutschlands versandkostenfrei geliefert.

SAMSUNG CSC

Rezension: Fremdbestäubung

„Die Augen möchte man sich da reiben“, schreibt Dirk Uwe Hansen im Signaturen-Magazin über Fremdbestäubung von Dominik Dombrowski. „Immer wieder bringt Dombrowski kurze Sequenzen wie aus verfilmtem Alltag, aus Western und anderen Filmen, aus Erinnerungsbildern und Lektüren in einen neuen, eigenen, oft betörenden Rhythmus, bei dem sich unvermerktes Überblenden in befremdliche Sphären und harsche Gegenschnitte abwechseln.“ Den ganzen Text lesen Sie hier, das Buch bestellen Sie direkt bei uns!

Vorlage Cover DombrowskiFremdbestäubung NurVorne-Seite001

Dominik Dombrowski: Fremdbestäubung

Fremdbestäubung heißt der neue Gedichtband von Dominik Dombrowski. „Fremdbestäubt“ ist in den Texten zunächst ein Kind von „verbotenen Stuyvesants“. Doch dieses Verbot und seine Übertretung weisen schon auf den Fortlauf hin, auf den Menschen – als Einzelkämpfer, auf die Gedichte, die durch viele literarische und filmische Einflüsse ihre eigenen Grenzen übertreten. Dombrowski galoppiert durch die Prärie von Bibel zu Western, von Hölderlin zu Hühnerfarm. Es gelingt ihm, das Disparate und Verstörende unserer Zeit einzufangen, zu bündeln und in kleine giftige Dosen aufzuteilen, die diese Gedichte sind.

„Dombrowski ist ein Road-Melancholiker Cut. 1 Fortfremdler Cut. In Bildschnitten, die ausschneisen Cut. Weil diese Gedichte so bildverstörend Cut. unterwegs sind und im Dialog mit den Verhältnissen Cut. Verluste schlürfen, beworten sie Cut. Gedächtnisklammern Cut. wider die Vereinsamung Cut. Manchmal sanftironisch, bisweilen in lindkruder Verwunderung Cut. Was für ein Lonely-Rider der Poesie, die Hand ausstreckend!“ schreibt José F.A. Oliver über die Gedichte.

Dominik Dombrowski, geb. 1964 in Waco/Texas/USA, lebt in Bonn. Studium der Philosophie und Literaturwissenschaften. Freier Lektor. Er war u.a. Finalist beim Lyrikpreis München, Hausacher Stadtschreiber und Stipendiat im Künstlerdorf Schöppingen. 2013 erschien von ihm in der parasitenpresse das Lyrikheft Finissage.

Dominik Dombrowski: Fremdbestäubung. Gedichte, 44 Seiten, Preis: 9,- € – erscheint heute in unserer Reihe Die nummernlosen Bücher und ist ab sofort lieferbar.

Vorlage Cover DombrowskiFremdbestäubung NurVorne-Seite001