Gräser, Papyrus, Papier

In der aktuellen Ausgabe des Münchner Feuilletons, in der auch ein Gedicht von Karin Fellner abgedruckt ist, wird der ganze Band besprochen. „Nicht ein Bild, sondern sich überlagernde Bilder und Assoziationen, in die hinein uns die Verse weiterführen, Poeteologie kundtun: Gräser, Papyrus, Papier“, schreibt Gisela Fichtl über das poetische Verfahren in Ohne Kosmonautenanzug.

Vorlage Cover FellnerKosmonauten1c

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gräser, Papyrus, Papier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s