innere sicherheit

Vor nunmehr sieben Jahren erschien der Gedichtband innere sicherheit von Adrian Kasnitz im Münchner Yedermann Verlag. Darin finden sich viele latent politische Gedichte über prahlende Männer am Tresen, Mädchen, die servieren und abservieren. Kaffeebars, Pilslaune und Barackenwhiskey – all der stumpf gewordene Glanz der Schröder-Ära scheint hier noch einmal auf.

Da der Yedermann Verlag nun Geschichte ist, können die verbliebenen Exemplare ab sofort über die parasitenpresse geordert werden.

Adrian Kasnitz: innere sicherheit. Gedichte, München: Yedermann Verlag 2006, 126 Seiten, 10,- €

 

innere sicherheit

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s