Schwarzsamtig

„Dombrowskis Dichtungen sind bei allem, was schwarzsamtig aufscheint, auch hell und warm. Die Texte verschweigen nichts. Die zeigen die Welt, wie sie ist; sie zeigen die ganze Kompliziertheit, die Komplexität dessen, was „nicht stimmt“, wo unterm Strich das nicht aufgeht – wo andere Dichtungen sich oft beinahe gefallen im zeitgemäßen Aufzeigen gestörter Idyllen und darin kokett verharren“, schreibt Armin Steigenberger über Finissage von Dominik Dombrowski. Die ganze Besprechung gibt’s bei Fixpoetry.

dombrowski

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s